Präzise und
Leistungsstark

Unsere
Oberflächen

Je nach Anforderung, Geometrie und Einsatzbereich ermitteln unsere Galvanik-Experten anhand einer Machbarkeitsanalyse das optimale Verfahren für Ihre Voll- und Stanzbänder. Dabei setzen wir auf höchste Präzision und nachhaltige Qualität.

Au Gold

Vorteile:

  • Hohe Anlauf- und Korrosionsbeständigkeit
  • Gute elektrische Leitfähigkeit
  • Niedriger Übergangswiderstand

Nachteile:

  • Hohe Dichte mit 19,3 g/cm³
  • Hoher Edelmetallpreis
Ag Silber

Vorteile:

  • Sehr gute elektrische Leitfähigkeit
  • Dichte = 10,5 g/cm³
  • Härte = 80 - 120 HV
  • Geringer Preis

Nachteile:

  • Schwarzfärbung bei längerer Lagerung
  • Rückgang der Härte auf 90 - 100 HV bei längerer Lagerung
  • Temperaturbeständigkeit  Ni + Ag (System) max. 160°C
Ni Nickel

Vorteile:

  • Aufbringung als Korrosionsschutz und Sperrschicht
  • Relativ hohe Härte - positiv für Verschleißeigenschaften
  • 400 HV Ni matt bis 550 HV Ni halbglanz

Nachteile:

  • Kaum Einsatz als Kontaktmaterial, da relativ hoher Übergangswiderstand
  • Kann bei Prägung- und Biegeoperationen zu Rissbildung führen, Reduzierung durch Einsatz von zusatzfreiem Nickel
Sn Zinn

Vorteile:

  • Verhinderung der Oxidbildung des Grundwerkstoffs
  • Erhalt der Lötbarkeit und elektrischen Eigenschaften
  • Härte = Sn matt 8 - 10 HV / Sn glanz 18 - 25 HV

Nachteile:

  • Die geringe Härte hat hohe Steckkräfte zur Folge
  • Whiskerbildung von Reinzinnschichten
  • Ni / Au / Sn

     

    Banddicke: bis 1,5 mm
    Bandbreite: bis 85 mm
    Geometrische Ausprägung*:
    bis 8 mm

    * Abhängig von der Bandbreite

  • Ni / Sn

     

    Banddicke: bis 1,5 mm
    Bandbreite: bis 100 mm
    Geometrische Ausprägung*:
    bis 8 mm

    * Abhängig von der Bandbreite

  • Ni / Ag / Sn

     

    Banddicke: bis 1,5 mm
    Bandbreite: 100 mm
    Geometrische Ausprägung*:
    bis 8 mm

    * Abhängig von der Bandbreite

Intelligentes
Anlagen­management

Maßnahmen zur Reproduzierbarkeit der Anlageneinstellung

  • Elektrische Höhenverstellung
  • Berührungslose Durchflussmengenmessung
  • Teilvisualisierung
  • Dosierstation: Dosierung Organik nach Ah-Vorgabe, dadurch wird ein gleichbleibendes Level der Organik erreicht

Qualität und Sicherheit

  • Beheizung über Wärmeaustauscher
  • Niveauüberwachung der Prozessbehälter über elektrische Niveausensorik
  • Drucklufterzeugung entspricht Klasse 1.4.1. für Prozess mit höchster Qualität (TÜV geprüft)
  • Wassergekühlte Gleichrichter ermöglichen ein geringeres Ausfallrisiko

Visuelle Kontrolle

  • Kameraprüfstation am Anlagenauslauf
  • 2D Konturprüfung im Durchlicht
  • Toleranz +/- 0,03 mm
Unsere Oberflächen

Präzise und
Leistungsstark

Gegurtete Stifte

Stanzgitter

Einpresszone

Ihre Galvanik Experten

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Michael Blaich
Werksleitung P3

m.blaich@p3-pforzheim.com
T +49 7231 20419 10